Zahnarztpraxis Dr. Aufenanger in Küsnacht

Egal welche Zahnbehandlung - auf Wunsch behandeln wir unter Vollnarkose oder mit Lachgas.

Frau Dr. Zimmermann ist Kinderzahnärztin und auf Zahnspangen spezialisiert.

Zahnersatz durch Implantate, Kronen, Brücken und Prothetik

Frau Dr. Aufenanger ist Spezialistin für Zahnimplantate.

Schöne und gesunde Zähne

Auch kosmetische Behandlungen wie Bleaching oder Veneers gehören zu unserem Angebot.

Zahnerhaltung

Zahnreinigung, Dentalhygiene und Prophylaxe in Küsnacht

Zahngesundheit: Gesunder Zahn - gesunder Mensch

Frau - Zahnarztpraxis Dr. Aufenanger

Gründliche Pflege, eine gesunde Ernährung, regelmässige Dentalhygiene und Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt können Krankheiten verhindern und Ihre Zähne ein Leben lang erhalten.

Ein erkranktes Gebiss hat Auswirkungen auf den gesamten menschlichen Organismus. Bakterien und Toxine im Mundraum wirken sich negativ auf die übrigen Organe aus. Parodontitis ist die häufigste Ursache für Zahnverlust mit all seinen Konsequenzen.

Weitere Folgen einer unbehandelten Parodontitis können ein erhöhtes Risiko für Komplikationen während der Schwangerschaft (Präeklampsie, Frühgeburten und niedriges Geburtsgewicht) sowie ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen und Diabetes sein. Das ist wissenschaftlich bewiesen. Daneben können bei einer Fehlfunktion der Immunabwehr auch zahlreiche Infektionsgeschehen auf andere Organsysteme übergreifen und entsprechende negative Reaktionen auslösen bzw. "schlummernde" Prozesse zum Ausbruch bringen.

 


Prophylaxe = Vorsorge

Prophylaxe - Zahnarztpraxis Dr. Aufenanger

Unser Ziel ist das frühzeitige Erkennen und Bekämpfen von Krankheiten in der Mundhöhle. Denn Ablagerungen und Giftstoffe, die durch Bakterien entstehen, können häufig durch sorgfältiges Zähneputzen nicht vollständig entfernt werden.

In unserem Prophylaxe-Programm (Solo-Prophylaxe) wird mittels Speicheltests und Plaqueuntersuchungen ein individuelles Risikoprofil erstellt, um die Mundhöhle von Karies und Parodontosekeimen befreien zu können. Anschliessend werden alle bakteriellen Beläge entfernt und die richtige Zahnputztechnik mit dem Patienten geübt.

Dieses Verfahren geht weit über das normale Zahnsteinentfernen hinaus und ist die einzig wirklich effektive Behandlung zur Vorbeugung von Zahnkrankheiten.

⇒ Mehr Infos zur Solo-Prophylaxe finden sie hier

⇒ Erfahren Sie mehr über Zahnpflege!

 


Dentalhygiene

Zahnpflege - Zahnarztpraxis Dr. Affentranger

Nur eine saubere Mundhöhle gewährleistet gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch.

Zahnfleischentzündung = Gingivitis ist eine akute oder chronische Entzündung des Zahnfleischs (Gingiva), die mit Plaque (Zahnbelag) assoziiert ist. Sie kann durch andere Faktoren verstärkt werden (Stress, hormonelle Veränderungen etc.) und ist nicht schmerzhaft.

Die Zahnfleischentzündung kann Begleiterscheinung und Vorstufe der Knochenentzündung = Parodontitis sein. Gingivitis oder Parodontitis entwickeln sich, wenn durch unzureichende Zahnreinigung die Menge der Bakterien in Nischen (Zahnzwischenräume und Zahnspalten) zunimmt.

Ursache für eine Parodontitis ist immer die Ansammlung von Bakterien in Form der Zahnbeläge (Plaque). Wird der zunächst weiche Belag bei der Zahnpflege nicht entfernt, verfestigt er sich durch Einlagerung von Mineralien: Es entsteht Zahnstein.

Zahnstein fördert das Wachstum der Plaque Richtung Zahnwurzel. Zwischen Zahnwurzel und Zahnfleisch bildet sich ein Spalt, die Zahnfleischtasche. Sie stellt einen idealen Lebensraum für Bakterien dar.

Charakteristisch für die Gingivitis ist hauptsächlich das gerötete und geschwollene Zahnfleisch, welches bei Berührung (z. B. durch Zähneputzen oder Zahnseide) leicht blutet.

 


Milchzähne

Milchzähne - Zahnarztpraxis Dr. Aufenanger

Hauptursache für die Zunahme von Karies im Milchgebiss ist der sorglose Umgang mit zuckerhaltigen Speisen und Getränken. Entscheidend für die Entstehung von Karies ist nicht die Menge, sondern die Häufigkeit der Zuckeraufnahme.

Konkret: Zucker wird von Bakterien in Milchsäure umgewandelt, die den Zahnschmelz angreift. Ein Loch entsteht aber erst dann, wenn der Speichel nicht mehr genügend Zeit hat, die Schäden am Zahn zu reparieren. Viele Kinder nuckeln oder knabbern nun aber andauernd an gesüssten Getränken oder Speisen.

Folgenschwer ist es, wenn das Kind während der Nacht Zucker zu sich nimmt, zum Beispiel über gesüssten Tee, Milch im Schoppen oder einen Nuggi, der in Honig getaucht wurde. Nachts nämlich ist die Produktion des reparierenden Speichels stark gedrosselt. Die Fachliteratur spricht vom Nursing Bottle Syndrome – Schoppenkaries.

Sobald der erste Milchzahn durchbricht, gehört das Putzen zur täglichen Pflicht, von der die Eltern so rasch nicht befreit werden. Bis das Kind acht Jahre alt ist sollten die Eltern jeweils am Abend noch selber gründlich nachputzen. Wichtig ist dabei auch die Prophylaxe mit Fluor, einerseits mit fluorhaltiger Zahnpasta, anderseits durch das Zubereiten der Speisen mit fluorhaltigem Salz.

Milchzahnkaries darf nicht bagatellisiert werden– nach dem Motto: „Die fallen ja eh bald aus“. Milchzähne sind wichtige Platzhalter für das bleibende Gebiss. Gehen Milchzähne vorzeitig verloren kommt es zu Fehlstellungen der bleibenden Zähne. Es werden Zahnspangenbehandlungen und aufwendigere Korrekturen notwendig. Deshalb ist eine möglichst frühe Kontrolle nötig.

Wir raten Eltern, ihr Kind schon mit anderthalb Jahren einmal zum Zahnarzt mitzunehmen. Das Kind soll sich an die Umgebung in der Zahnarztpraxis gewöhnen und muss lernen, dass es sich beim Blick in den Mund um eine leichte und notwendige sich wiederkehrende Massnahme handelt. So vertraut sich das Kind spielerisch und Schritt für Schritt mit der Situation. Und falls einmal ein Loch gefüllt werden muss, wollen die Kleinen meistens gar nicht mehr nach Hause gehen, da sie bei uns während der Behandlung einen Comicfilm sehen dürfen.


Praktische Informationen

Notfall ausserhalb der Sprechzeiten
076 338 3634
Notfall Bezirk Meilen
0848 000 027
Hotline für Kinder-Zahnnotfälle
Es berät Sie Fr. Dr. May Zimmermann
Tel.: 0900 266 111 (CHF 3.50/ min im CH-Festnetz)

Downloads

Nützliche Links